Neue Qualitätsstandards im Fernunterricht – erste Anbieter zertifiziert

Das Düsseldorfer IST-Studieninstitut und die Corporate Quality Akademie mit Sitz in Brilon sind die ersten beiden Anbieter von Fernunterricht, die nach dem neuen Qualitätsstandard „ PAS 1037 – quality specifications for distance learning providers“ zertifiziert wurden.

Pressekonferenz PAS 1037

Foto (von links nach rechts): Jürgen Hollstein (Landtagsabgeordneter der CDU und Mitglied im Ausschuss für Schule und Weiterbildung im Landtag NRW), Peter Born (Vorsitzender Bildungsbüro Köln), Dr. Hans E. Ulrich (Geschäftsführer IST-Studieninstitut), Barbara Pospiech (Geschäfts führerin Corporate Quality Akademie), Achim Laurens (Geschäftsführer Quacert), Michael Vennemann (Leiter Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht).

Diese neue Spezifikation, die 2004 als QM-Studenmodell vom Deutschen Institut für Normung e.V. (DIN) herausgegben wurde, bietet Weiterbildungs-Interessierten eine klare Orientierungshilfe bei der Auswahl geeigneter Bildungsanbieter.

Die “PAS 1037 – quality specifications for distance learning providers“, 2006 vom RKW Berlin für Anbieter von Fernunterricht herausgegeben, regelt durch klare Richtlinien die Unternehmensprozesse und macht einzelne Arbeitsschritte transparent. Damit wird dem Bildungskunden ein hoher Qualitätsstandard in allen Bereichen garantiert. Von der Entwicklung und Durchführung angebotener Lehrgänge über die Kompetenz und Qualifikation von Dozenten bis hin zur Betreuung von Seminaren und zu Verwaltungsvorgängen unterliegt alles strengen Auswahl- und Gestaltungskriterien. Eine Einhaltung dieser vorgegebenen Qualitätsstandards erfolgt regelmäßig durch externe Prüfer / Prüfstellen.

Über den Autor

Peter Born

Als gemeinnütziger Verein berät das Bildungsbüro bei der Konzeption und Vorbereitung auf die Zertifizierung von Bildungsangeboten. Im Bildungsbüro arbeiten gemeinsam Persönlichkeiten und Fachleute aus unterschiedlichen Feldern der Aus-/Weiterbildung und Kultur.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.