Neue Möglichkeiten zum Lehren und Lernen: eMedien und virtuelle Räume

In dieser Veranstaltung am 29.01.2008 informierten wir über Lernplattformen und Live-Online-Lernen und fragten uns ob aller multimedialen Präsentationen, Podcasts, Weblogs/Blogs, Foren, Chatrooms und Expertenkonferenzen …

  • Was kommt mit diesen technologischen Neuerungen auf uns zu?
  • Welche innovativen didaktischen Möglichkeiten eröffnen sich?
  • Was hat das für Konsequenzen für die Organisation von Lehr-Lern-Prozessen?
  • Was heißt das für uns Pädagogen, die wir bisher fast ausschließlich in direktem persönlichen Kontakt mit den Schülern die Hauptvermittler von Wissen sind (waren)

Zur Erinnerung und zum weiteren Nachdenken hier der Vortrag von Konrad Fassnacht zum “Live-Online-Lernen” (Virtuelle Klassenräume)

Es ist schon spannend, Experten online in den Unterricht zu holen, mit Schülern und Schülerinnen anderer Schulen unmittelbar zu kommunizieren oder auch Online-Fördermaßnahmen anzubieten – um nur einige Nutzungsmöglichkeiten aufzuzeigen.
Die Präsentation von Horst Reinhardt zu Moodle – ein webbasiertes Lern-Management-System – folgt in Kürze. Ebenso die Information über die geplanten weiteren Workshops.

Über den Autor

Peter Born

Als gemeinnütziger Verein berät das Bildungsbüro bei der Konzeption und Vorbereitung auf die Zertifizierung von Bildungsangeboten. Im Bildungsbüro arbeiten gemeinsam Persönlichkeiten und Fachleute aus unterschiedlichen Feldern der Aus-/Weiterbildung und Kultur.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.