Diese Veranstaltung des Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) und der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) findet in Zusammenarbeit mit dem Bildungsbüro Köln e.V. diesmal in Leipzig statt.
Ziel der Veranstaltung ist es, mit Schulleitungen und Bildungsexperten der Aus- und Weiterbildung in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ausgewählte Lernarchitekturen, Modelle der Lern(ort)kooperation und die notwendigen Rahmenbedingungen zu diskutieren.

Die Referenten fokussieren in ihren Präsentationen unterschiedliche Wege, auf veränderte Anforderungen an das Lernen vorzubereiten. Gleichzeitig wird der Versuch unternommen, selbstgesteuertes, informelles und formelles (lebenslanges) Lernen zu verbinden und zu fördern. Dabei werden wir den Blick auch auf Lerninfrastrukturen und unterstützendes Lernmanagement richten.
In den Diskussionsrunden und im Plenum stellen wir die vorgestellten Modelle auf den „Prüfstand“. Hier ist uns Ihre Einschätzung, die Sicht der Wirtschafts- u. Berufspädagogik wichtig.

Wir freuen uns, dass Herr Dr. Weller vom Sächsischen Staatsministerium für Kultus und Sport seine Teilnahme zusagte, ebenso wie viele Experten und Fachleute aus der Berufsbildung.

Eine Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung wurde beantragt.

Programm und Anmeldung können Sie hier herunterladen.Wir freuen uns über eine Anmeldung bitte bis 09. September 2011.